Ob eine Sache gelingt, erfährst du nicht, wenn du darüber nachdenkst, sondern wenn du es ausprobierst.

Förderung

Im Falle vorliegender Lernstörungen beginnt die Förderung mit einem ausführlichen Gespräch mit den Eltern und den Schülern. Durch anerkannte pädagogische Testverfahren und der Analyse bereits vorhandener Tests und Gutachten lassen sich die Lernstörungen schnell analysieren. Der Ablauf der Förderung wird dann je nach Lerntyp und abhängig von der Diagnose individuell gestaltet.

Die Lernförderung kann in Form von Gruppen- oder Einzeltherapie erfolgen. Die letztendlich als erforderlich erachtete Art und Dauer der Therapie muss jedoch individuell festgelegt werden.

Abhängig von der Schwere der Lernstörung ist bei vorliegender Legasthenie die Förderung in Form einer Gruppen- (max. 4 Kinder) oder Einzelförderung möglich. Die Dyskalkulie-Förderung ist jedoch aufgrund der Notwendigkeit zu individuellen Maßnahmen in der Regel nur als Einzelförderung durchführbar. Allenfalls denkbar sind Zweiergruppen.

Die Gesamtdauer der Förderung ist abhängig von der Art und der Schwere der Lernstörung.